Lawo mc²56 Pulte für ABS-CBN Upgrade

29.März 2018 - 08:21

ABS-CBN Corporation, führendes Medien- und Entertainment-Unternehmen der Philippinen, hat die Regien 3 und 10 seiner TV-Produktionsstudios in Quezon City bei Manila modernisiert und mit identisch konfigurierten Lawo mc²56 Audio-Produktionskonsolen ausgerüstet.

Die neuen Mischpulte wurden von Generalunternehmer Broadcast Communications International (BCI) installiert und ersetzten zwei bereits in die Jahre gekommene Konsolen.

Jede der mit 64 Fadern ausgestatteten IP-basierten Lawo Konsolen bietet ein Processing von 270 DSP-Kanälen, eine Routing-Kapazität von 5120x5120 Koppelpunkten sowie einen integrierten Waves SoundGrid-Server; die Konnektivität wird von vier DALLIS I/O-Frames geleistet. Nach einem monatelangen, strengen Auswahlverfahren des Kunden ABS-CBN ging im Februar 2017 der Auftrag für zwei mc²56 Mischpulte bei Lawo ein. Der Einbau der beiden Pulte im Rahmen dieses Projekts ist die erste große Installation von Lawo Equipment auf den Philippinen.

Nach der Lieferung der Konsolen und einer mehrmonatigen Vorbereitung inklusive Installation, Test und Schulung – dem ehrgeizigen Projektplan von ABS-CBN folgend – gingen die modernisierten IP-fähigen Studioregien im Januar 2018 in Betrieb.

Tan Boon Siong, Lawo Sales Director of Southeast Asia, kommentiert: "Wir sind stolz auf unsere erste große Installation auf den Philippinen. Damit beginnt eine neue Ära unserer geschäftlichen Beziehungen mit ABS-CBN! Wir sind davon überzeugt, dass wir durch unsere Qualität in Support, Service und Technologie ABS-CBN und alle anderen Kunden auf den Philippinen überzeugen."

Über ABS-CBN

Die ABS-CBN Corporation ist das führende Medien- und Entertainment-Unternehmen der Philippinen. Das hauptsächlich im Bereich Fernsehen und Radio aktive Unternehmen besitzt auch die wichtigsten Kanäle für Kino, Musikproduktion und Distribution. Außerdem betreibt es den größten Kabel-TV-Provider.

ABS-CBN engagiert sich zudem in den Bereichen Merchandising, Lizenzierung, mobile und Online-Multimediadienste, Verlagswesen, Video- und Audio-Postproduktion, Übersee-Telekommunikationsdienste, Geldüberweisungen, Warentransporte, TV-Shopping-Dienste, Lebensmittel- und Restaurantdienstleistungen, Themenparkentwicklung und -management sowie Immobilienverwaltung. Diese Investitionen zielen darauf ab, die philippinische Medienlandschaft weiterzuentwickeln und die finanzpolitische Position des Unternehmens im Sinne seiner Anteilseigner zu stärken.