Lawo präsentierte Touchscreen-Panel für Moderatoren auf der NAB 2019

16.April 2019 - 08:53

Mit VisTool Solo stellte Lawo auf der NAB eine neue Software vor, welche die Arbeit für Moderatoren im Sendebetrieb vereinfacht und neue Ideen für die Konsolenbedienung zulässt.

„Grafische Benutzeroberflächen haben den Rundfunk revolutioniert,“ erklärt Clark Novak, Lawo Radio Marketing Specialist. „Broadcaster verwenden mittlerweile routinemäßig Touchscreens zur Steuerung des Routings, Playout-Systemen und sogar virtuellen Mischpulten. VisTool Solo bietet diesen Bedienkomfort jetzt auch für Moderatorenplätze.“

VisTool Solo basiert auf der GUI-Builder-Software Lawo VisTool und ermöglicht die Erstellung benutzerdefinierter Displays auf Tablet-PCs. Die Lösung ersetzt unflexible Hardware durch eine moderne, grafische Benutzeroberfläche, die auf die Vorlieben der Redakteure, Moderatoren, Gäste und Nachrichtensprecher zugeschnitten ist.

Portabilität ist ein weiterer Pluspunkt: Kein Zusägen von Arbeitsplatten oder Verlegen von Kabeln ist mehr nötig – einfach das Tablet, auf dem VisTool Solo läuft, per WLAN mit dem Studionetzwerk verbinden und Anwender können ihr Tool überall hin mitnehmen – in Studios, Produktionsräume, Sprecherkabinen – überall im Haus.

„Alle Funktionen, die das VisTool beim Aufbau kontextbezogener Studiobildschirme unentbehrlich machen, sind auch in VisTool Solo verfügbar“, bestätigt Novak. „Eine Bibliothek mit Vektorgrafiken erlaubt das Gestalten benutzerdefinierter Panels mit Schaltflächen, Messgeräten, Timern, Uhren und mehr. Neben Auswahlfeldern und On/Off/Mute-Buttons können auch von Moderatoren bedienbare virtuelle Fader bereitgestellt werden. Und die Einsatzmöglichkeiten sind nicht auf die Moderatoren beschränkt: Auch Aufnahmeleiter und Sendetechniker werden viele Einsatzmöglichkeiten für VisTool Solo finden.“