Televisa entscheidet sich bei Erneuerung seiner Technik für Lawo-IP und RAVENNA

24.April 2019 - 13:05

Televisa, das größte Multimedia-Unternehmen Lateinamerikas, modernisiert derzeit seine technische Ausstattung mit der Installation von IP-basierten Misch- und Routingsystemen des deutschen Rundfunktechnik-Vorreiters Lawo.

Das mexikanische Unternehmen erneuert seine technischen Anlagen in San Ángel (CDMX) für die Produktion von Telenovelas und anderen Live-Programmen. Im Zuge dieser Arbeiten wird die Studio-Insellösung durch eine vollständig vernetzte Produktionsumgebung ersetzt. Mit Lawo mc²-Produktionspulten, einem IP-basierten zentralen Router, einer redundanten Architektur, mobilen AoIP-Schnittstellen und I/O-Systemen stößt Televisa in eine neue Dimension der Flexibilität, Skalierbarkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit vor und verfügt damit über eine intelligente Lösung für zukünftige Entwicklungen.

Da Televisa bereits geraume Zeit mit zwei mc²66 64-Fader-Audioproduktionspulten in seinen Audio-Ü-Wagen arbeitet, war der Broadcaster vor dem aktuellen Upgrade bestens mit Lawo vertraut. Am Schluss eines Auswahlverfahrens mit Produkten verschiedener Hersteller bekamen Lawos Lösungsvorschlag und die vierjährige Erfahrung der Televisa-Mitarbeiter mit Produkten und Dienstleistungen aus Rastatt den Zuschlag für das neue große Netzwerk. Televisa kam sogar zu der Erkenntnis, dass Lawo langfristig der ideale strategische Partner für weitere Projekte ist.

Ein weiteres Argument bildete Lawos Anwendung von Industriestandards, mit denen sichergestellt ist, dass die Systeme von Televisa nicht nur aktuellen IP-Anforderungen wie SMPTE 2022-6/7, 2110 und AES67 entsprechen, sondern auch mit allen zukünftigen IP-Entwicklungen Schritt halten werden. Darüber hinaus sind die umfassenden Steuerungs- und Überwachungsmöglichkeiten von Lawo, mit Lösungen wie Ember+, VSM und die smartDASH Echtzeit-IP-Telemetrie, ein Muss für aktuelle IP-Infrastrukturen.

Die neue Televisa-Installation umfasst vier Lawo mc²56-Pulte sowie weitere DSP- und Routing-Geräte in drei der großen Produktionsbereiche. Die mc²56 Mischpulte mit 64, 48, 32 und 16 Fadern, den entsprechenden HD-Cores und Waves SoundGrid-Integration wurden in den Foro 3-, 15- und 16-Anlagen installiert. Mehrere Lawo DALLIS I/O-Systeme kümmern sich um die Signal-Ein- und -Ausgabe und werden ergänzt durch hochwertige AoIP-Schnittstellen A_mic8 und A_digital8.

Derzeit produziert Foro 3 die Shows „Pequeños Gigantes“, „La Voz“ und „La Voz Kids“, während sich Foro 15 unter anderem um die Novela „Por Amar Sin Ley“ kümmert. Foro 16 betreut täglich das Programm „Cuéntamelo Ya“, „Cuéntamelo Ya Al Fin“ am Samstag und Großproduktionen wie die Grammy Awards 2019.

Das technische Upgrade für zwei weitere Bereiche – Foro 8 und Foro 9 – zur Produktion von Telenovelas umfasst zwei Lawo mc²36-Pulte im 24-Fader-Rahmen sowie Compact I/O-Einheiten mit allen benötigten Ein- und Ausgängen. Der zentrale Nova73 HD Router und alle Produktionseinheiten sind bereits voll funktionsfähig und über eine RAVENNA/AES67-Infrastruktur miteinander vernetzt.

Nacho Gonzalez, Sales Director South America von Lawo, erklärt: „Die größte Herausforderung für eine Infrastruktur dieser Größenordnung besteht in der Integration von IP mit der übrigen Infrastruktur des Kunden. Die führenden Broadcaster haben verstanden, dass proprietäre Protokolle eine technologische Sackgasse darstellen, weil sie die Arbeit mit Systemen von Drittanbietern ausschließen. Ohne übergreifende Steuerung keine Integration, und ohne Integration keine zukünftigen Erweiterungsmöglichkeiten. Das Engagement von Lawo für standardbasierte und zukunftstaugliche IP-Netzwerke waren die Hauptgründe, weshalb Televisa mit uns zusammenarbeiten wollte – es gibt langfristig kein Leben außerhalb des Netzwerks.“

Über Televisa

Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Televisa das größte Medienunternehmen im spanischsprachigen Raum und weltweit einer der wichtigsten Akteure im Entertainment-Business.

Televisa betreibt vier frei empfangbare Fernsehsender in Mexiko-Stadt, produziert und vertreibt 26 Pay-TV-Marken in Mexiko und im Rest der Welt, und exportiert Programme und Formate über Univision Communications, Inc. (Univision) in die Vereinigten Staaten sowie in über 50 weitere Länder.