IP für eine dynamische Ressourcenbündelung

Plazamedia, Ismaning (Deutschland)

 

Am Anfang war eine verwegene Vision: In Plazamedias neuem Gebäude bei München sollten langfristig kein Produktionsraum und kein Arbeitsplatz mehr von der dort befindlichen Hardware vorbestimmt werden. Und der Hauptschaltraum sollte eine flexible Ressourcenverwaltung ermöglichen.

Hierfür wählte Plazamedia einen reinen IP-Ansatz, um auf lange Sicht effizient und flexibel arbeiten zu können.

 

 

Zum Download von Lawos kostenloser Case Study "Plazamedia" loggen Sie sich bitte ein (oder registrieren Sie sich, falls Sie das bisher noch nicht getan haben. Danach kehren Sie auf diese Seite zurück.

Wenn Sie jetzt den Download Button anklicken, dann funktioniert er. Viel Vergnügen!