vm_dmv64-4 - World’s 1st Infinitely Expandable True IP Multiviewer

Lawo vm_dmv64-4 ist ein neues Virtual Module (VM) für Lawo's V__matrix IP-Routing- and Processing Platform, das die bestehenden Multiviewer-Produktreihen vm_mv16-4, vm_mv18-4 und vm_mv24-4 ergänzt. Damit wird die software-basierte V-Matrix-C100 Processing Blade  zu einem dezentralen, unendlich erweiterbaren True-IP-Multiviewer.

Der vm_dmv64-4 basiert auf einer dezentralen Architektur, bei der mehrere Module miteinander vernetzt werden. Diese Module könnten zusammen im selben V__matrix-Frame, in verschiedenen Frames oder sogar an verschiedenen geografischen Orten gehostet werden. Grundsätzlich überall, solange sie über IP vernetzt sind.

Jeder vm_dmv64-4 verfügt über eine Eingangsstufe, die bis zu 24 Quellen jeder Kombination aus 4K / 3G / HD / SD empfangen kann, begrenzt alleine durch physische (bis zu 18 SDI-Eingänge) oder Netzwerk-bezogene (2x 40GbE) I/O. Diese Quellen werden von vm_mv64-4 herunterskaliert und als IP (RFC 4175) -encapsulated Mipmaps an das Netzwerk zurückgegeben.

Parallel zur Eingangsstufe verfügt jeder vm_dmv64-4 über eine Ausgangsstufe, die bis zu vier 3G-Mosaike (oder zwei UHD-Mosaike) mit jeweils bis zu 64 Quellen / PIPs (jeweils 128 in UHD) erzeugen kann. Die Ausgabestufe kompiliert ein Mosaik aus den erforderlichen Mipmaps, wobei automatisch die Größe berücksichtigt wird, die der Benutzer für die PIPs anfordert. Die Ausgangsstufe kann sowohl Mipmaps verwenden, die sie durch ihre eigene Eingangsstufe erzeugt hat, als auch andere Mipmaps aus dem Netzwerk abonnieren.

Da jeder vm_dmv64-4 beliebige Mipmaps von jedem anderen vm_dmv64-4 im Netzwerk verwenden kann, skaliert er im Gesamten linear durch jeden vm_dmv64-4, der dem Netzwerk hinzugefügt wird, was einen "unendlich" erweiterbaren dezentralen Multiviewer erzeugt.

Das Ergebnis ist nicht nur der weltweit erste unbegrenzt erweiterbare Multiviewer, sondern auch eine Lösung, die Rackspace, Gewicht und Stromverbrauch deutlich reduziert. Darüber hinaus ist Lawos V__matrix-Plattform bereits für ihre software-definierte Funktionalität bekannt, bei der C100-Blades im Betrieb durch Laden verschiedener virtueller Module geändert werden können.

Key features

  • Virtual Module (VM) for V__matrix C100 core processing blade
  • Distributed multiviewer architecture with unlimited inputs and heads
  • Full support of IP and SDI sources in 4K/UHD, 3G, HD and SD
  • Support of embedded and discrete audio
  • Pixel perfect mosaics with ultra-low latency
  • Intuitive drag&drop mosaic configuration with Lawo‘s “theWALL

Verwandte Produkte

 

Technische Änderungen vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Multiviewing Re-defined: World’s 1st Infinitely Expandable True IP Multiviewer